Wettbewerb
Klassensprecher*in des Jahres

Die 13jährige Baya Lou Ouadhi ist Berlins Klassensprecherin des Jahres 2018/2019

Erst 13 Jahre, aber was für eine große Demokratin! Am Anfang des Schuljahrs hat sich Baya Lou (in der Mitte auf dem Foto) zum ersten Mal überhaupt für das Amt der Klassensprecherin beworben. Auf Anhieb wurde sie gewählt. Keine zehn Monate später ist sie sogar Berlins Klassensprecherin des Jahres. Sie besucht die 7.4 des Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums in Pankow. Am 19. Juni 2019 wurde sie bei der feierlichen Preisverleihung im Telefónica Base Camp gekürt.

Auf dem 2. Platz kam Maxi-Felicitas Beyrow (links im Foto). Sie ist nicht nur Sprecherin der Klasse 9a am  Manfred-von-Ardenne-Gymnasium, sondern auch des Jahrgangs und des Bezirks Lichtenberg. Vor drei Jahren ist Petar Lolovic aus Bosnien nach Deutschland gekommen – heute ist er der drittbeste Klassensprecher Berlins! Der Neuntklässler ist Schüler des Gottfried-Keller-Gymnasiums in Charlottenburg.

Alle drei setzten sich gegen mehr als 60 Mitbewerber*innen durch. Sie alle sind großartige Stützen unserer Demokratie – ihr Engagement kann gar nicht zu hoch genug geschätzt werden. Aufgerufen waren 4.000 Berliner Klassensprecher*innen der Jahrgangsstufen sieben bis zehn. Mehr als 4.900 Stimmen wurden beim Online-Voting abgegeben. Mehr Infos zu allen drei Preisträger*innen: Hier.

Preise

1. Eine Klassenfahrt für eure ganze Klasse

2. Eine Sprachreise

3. Bücher-Gutscheine

Unterstützt von:

Unter der Schirmherrschaft von Schulsenatorin Sandra Scheeres